Rey im Tierheim

auf zum tierheim. nur mal gucken.

Kommentare 4
Allgemein, Kennenlernen

Wir haben in den letzten zehn Jahren immer wieder über einen Hund geredet. Wir leben auf dem Land in einem alten Bauernhaus, mit einem großen Garten, freundlichen (Hunde-)Nachbarn, arbeiten im Home Office und unsere Jungs sind mit 15 und 17 verantwortungsbewusst genug um sich selbst kümmern zu können. Beste Voraussetzungen um ein neues Familienmitglied aufzunehmen.

Also sind wir heute mal zum Tierschutzverein Hamburg gefahren. Wir wollten nur mal gucken. Wir wollten uns Zeit lassen, abwägen, alle sollten sich einig sein. Ein mittelgroßer zotteliger Halbstarker sollte es werden.

schockverliebt im tierheim

Doch dann stellte man uns Rey vor. 11 Wochen alt, im Tierheim seit acht Wochen. Ein Fundhund, vermutlich in irgendeinem Kofferraum zum Verticken nach Deutschland gekommen, und wer immer sie mitgebracht hat, ist sie nicht losgeworden. Also hat er sie entsorgt. Auch ihr Bruder tauchte nach einigen Tagen im Tierheim auf. Der kleine Kerl schaffte es nicht. Aber die kleine dürre ausgetrocknete Rebellin Rey kämpfte um ihr Leben.

Als wir ihr das erste mal begegneten strahlte pure Lebensfreude aus ihren Augen. Kein Hinweis auf ein Trauma, auf Unsicherheit oder Nervosität. Selbstbewusst guckte das dünne Mädel in die Welt und eroberte unsere Herzen im Sturm.

Natürlich gab es Bedenken, über die wir gesprochen haben. „Sie ist zu jung (für uns).“ „Das ändert sich.“ „Sie ist zu klein.“ „Sie wächst noch.“ „Sie ist kurzhaarig.“ „Gut für den Staubsauger.“

Wir haben uns noch einen Tag für die Entscheidung gegeben…

4 Kommentare

  1. Sie ist wirklich zauberhaft und ganz besonders.<3
    Danke, dass Ihr die Erlebnisse mit Ihr mit uns teilt.:-) Nicht nur, weil wir uns demnächst auch einen Hund anschaffen werden, werden wir Reys Entwicklung verfolgen.
    Liebe Grüße
    Simone

  2. Liebe Simone,
    wir haben lange gebraucht, um uns zu entscheiden, aber wir sind jetzt schon glücklich, dass wir es getan haben! Wollt Ihr Euch auch einen Welpen holen?
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Das geht leider nicht, da ich vormittags vier Stunden arbeite und einen Welpen kann man ja erstmal gar nicht alleine lassen. Ich darf sie oder ihn zwar mit ins Büro bringen, aber nur, wenn dies unproblematisch möglich ist. Nächste Woche haben wir ein Beratungsgespräch mit einer Dame aus einer Hundeschule. Sie soll uns dabei helfen zu entscheiden, wie wir am Besten vorgehen. Welche Rasse, welches Alter usw. am Besten zu uns passt und umgekehrt.:-)

      • Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr einen tollen Hund für Euch findet! Berichte mal wenn es los geht!

Schreibe einen Kommentar