Reys anione-geschirr

wie der herr so’s geschirr. oder so.

Kommentare 1
Anschaffen

Das richtige Geschirr für einen Welpen zu finden, von dem man noch nicht weiß, wo er hin- und wie er auswachsen wird, scheint auch eine Wissenschaft für sich zu sein.

Rey kam mit dem Karlie Flamingo aus dem Tierheim, und es sieht auf Rey ein bisschen aus wie der Sattel einer in die Jahre gekommenen schottischen Elfe, aber es hat einen unbestechlichen Vorteil: Nur der Kopf muss durch die eine große Öffnung, dann Gurt unter der Brust zu – fertig.

Wenn man einen Welpen hat, der sich beim Geschirr anlegen vor Freude jedesmal gebärdet wie der tasmanische Teufel Taz von den Loony Toons, dann weiß man das durchaus zu schätzen. Für knapp zehn Euro kann man da ohnehin nichts verkehrt machen, und bei Amazon habe ich entdeckt, dass es sogar noch nette Schildchen für das Geschirr gibt.

Drei Welpengeschirre im Vergleich

Von links nach rechts: AniOne (S), Karlie Flamingo (mittel), Curli (x-small). Aktuelle Maße bei Rey: 23cm Halsumfang, 38cm Brustumfang. Sie ist etwa 13 Wochen alt.

Weil wir das Geschirr aber wieder beim Tierheim abgeben werden, es mir optisch nicht so zugesagt hat und ich dachte: Naja, sie wächst noch, hol mal was zum Reinwachsen, habe ich bereits letzte Woche auf etwas blauen Dunst hin bei Fressnapf ein anione Geschirr geholt, bei dem man viel verstellen kann. Nun ja, was soll ich sagen? Ich hab nur einen guten Tipp für Euch:

bevor ihr ein welpen-geschirr kauft, solltet ihr euren welpen vermessen.

Rey war sogar dabei, aber ebenso wie ich Jeans für mich kaufe, hab ich für Rey das Geschirr gekauft: Mal anhalten, Augenmaß, pi mal Daumen – passt. Also, bei mir zumindest.

Für Rey war das Geschirr – zumindest letzte Woche noch – VIEL zu groß. Außerdem stören mich die vielen dicken harten Schnallen und Schnapper, denn ich möchte der kleinen das Geschirr gern auch ohne schlechtes Gewissen tagsüber im Haus anlassen können. Denn wenn wir mal kurzfristig nach draußen spurten müssen möchte ich ihr nicht erst das Geschirr anlegen, wenn sie gerade schon Pipi in den Augen hat.

Allerdings – oha – heute beim Geschirr-Fotoshooting – saß das blaue anione-Geschirr erstaunlicherweise schon viel besser. Es ist zwar immer noch zu groß, aber ich werde ihm noch eine Chance geben.

Weil das anione aber eben noch nicht war was ich mir vorgestellt habe, habe ich mich online auf die Suche begeben und die weichen curli-Weste aus Mesh entdeckt. Die machen einen stabilen Eindruck, sind trotzdem weich, und eine Schnalle gibt es nur auf dem Rücken.

Der Hund muss mit den Beinen durch die beiden Löcher, und dann schließt man die Weste einfach am Rücken mit einem Klettverschluss. Darüber schließt man die Schnalle, und dann wird die Leine an zwei Ringe befestigt. Die Weste ist heute gekommen, Rey hatte sie bisher zweimal an. Beim ersten mal wars noch ungewohnt und sie wollte den Kopf durch eins der Löcher stecken 😀 Aber als Ben mit ihr losgezogen ist, ging es ganz leicht an und Rey war ruhig beim Anziehen. Auch die Curli wirkt gerade noch ein bisschen groß, aber auch sie ist auf Vorrat gekauft.

womit vermisst man einen welpen? mit geduld.

Wenn man bei Amazon in die Rezensionen und Fragen an die Verkäufer von Hunde-Geschirre guckt, wird eines klar: Über die richtige Größe herrscht immer die größte Unsicherheit. Die meisten Hersteller haben bei ihren Produktbeschreibungen eine Tabelle angefügt, aus der man die passende Größe ablesen kann – wenn man vorher seinen Hund gemessen hat. Denn auch wenn es sich um reinrassige Welpen handelt: Ein 12 Wochen alter Labrador-Welpe kann ganz andere Maße haben, als ein anderer 12 Wochen alter Labrador-Welpe. Deshalb: Maßband schnappen und Hund ausmessen. Und zwar so:

Je nach Stimmung und Gemüt des Welpen kann es hilfreich sein, ein paar mal zu messen und einen Mittelwert zu ermitteln 😉

P.S.: Das sind unsere ersten Erfahrungen mit Geschirren, und ich gebe nur sie hier weiter. Das ist kein Test unter Laborbedingungen, sondern eher Freestyle 😉 Kann sein, dass ich völlig falsch liege, dann bitte ich um Euer Feedback! Auf jeden Fall werde ich auch nach einiger Zeit berichten, wie sich die ganze Sache mit den Geschirren entwickelt hat 🙂

Link-Tipp zur Geschirr-Wahl

Erst nachdem ich diesen Artikel veröffentlicht habe, bin ich auf Facebook auf die Diplom-Arbeit der Tier-Physio-Therapeutin Brigitte Jost gestoßen, die sich sehr sachlich, informativ und anschaulich mit der Thematik Geschirre und Halsbänder aus physionomischer Sicht befasst hat.

Speziell mit Welpen hat sie sich zwar noch nicht auseinander gesetzt, trotzdem sind ihre Informationen ausgesprochen hilfreich bei der Wahl von Halsband oder Geschirr bei ausgewachsenen Hunden!

Was bedeuten die Farben?

1 Kommentar

  1. Pingback: Rey hat Hunger. Immer. - hey. i am rey.

Schreibe einen Kommentar